Heizkamine und Heizkaminanlagen

Der Heizkamin ist zum Mittelpunkt modernen Wohnens geworden. Zentral situiert bietet er ein unvergleichliches Feuererlebnis. Auch beim Heizkamin sind den Gestaltungsmöglichkeiten kaum Grenzen gesetzt: Der Tunnelkamin beispielsweise verbindet gleich zwei Räume. Er wird aber auch als Raumteiler eingesetzt, wie z.B. auch der Heizkamin mit dreiseitiger Glasscheibe. Freistehend, sozusagen im Mittelpunkt des Raumes lässt sich der vierseitig mit einer Glasscheibe versehene Heizkamin in Szene setzen. Schlicht und elegant lässt sich der Heizkamin aber auch in einen Wandverbau integrieren.

Die Wärmeabgabe setzt beim Heizkamin bereits mit dem Entfachen des Feuers ein und erfolgt als Strahlung über die Scheibe. Durch den Einbau einer keramischen Nachschaltung kann die Speicherfähigkeit erhöht werden, wodurch der Heizkamin auch nach dem Abbrand noch Wärme in den Raum abgibt. Der Heizkamin eignet sich hervorragend als Zusatzheizung.